Digitalisierung

Studium für eine grünere Zukunft

Gernot Hanreich, Rektor FH Burgenland

Bachelorstudium Energie – und Umweltmanagement kombiniert Technik mit Wirtschaft, Sprachen und Recht.

„Wer für eine nachhaltige gesicherte Zukunft arbeiten und forschen will, ist im Bachelorstudiengang Energie- und Umweltmanagement richtig“, so der Studiengangs- und Departmentleiter Gernot Hanreich – gleichzeitig Rektor der FH Burgenland. Ziel des Studiums ist es, Fachleute im Bereich Gebäude, Energie und Umwelt aus- und weiterzubilden. Besonderes Augenmerk legt man in Pinkafeld jedoch auch auf die Dialogfähigkeit der Absolventen zu anderen Fachbereichen. Neben technischen Fächern werden sie auch in den Bereichen Wirtschaft und Recht sowie Sprachen unterrichtet. Was dabei nicht zu kurz kommt, ist Praxisorientierung und die Möglichkeit, an aktuellen Forschungsprojekten in diesem Zukunftsbereich mitzuwirken.

Facts zum Studiengang

Bachelorstudium – 6 Semester – Vollzeit (MO bis FR) oder berufsbegleitend (alle zwei Wochen: Freitag halbtags, Samstag ganztags) oder verlängert berufsbegleitend (um zwei Semester länger mit dadurch geringerer Semesterbelastung) – Akademischer Grad „Bachelor of Science Engineering, BSc“ – Studienort Campus Pinkafeld – Zugang: Matura, Studienberechtigungs- oder Berufsreifeprüfung, Vorbereitungslehrgang mit Zusatzqualifikationsprüfung

Anmeldefrist für den Studienstart im Herbst 2017: 31. März 2017

www.fh-burgenland.at


Grafik: Verlag Holzhausen GmbH

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die Zeitschrift "Umweltschutz" in unsere Wissenschafts- und Technologiezeitschrift "Austria…

Weiterlesen
Erwin Schuh

Die Photovoltaiktechnologie ist marktfähig geworden. Ein Gespräch mit dem PV-Experten Hubert Fechner über Solarzellenfoschung, Speichertechnologie –…

Weiterlesen
Christian August

Der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) ließ die Köpfe rauchen. Herausgekommen ist ein schlankes, aber umso gehaltvolleres…

Weiterlesen

Viele Menschen – auch Expertinnen und Experten – sehen den letzten Sommer als erlebbaren Beweis für die globale Erwärmung und die dadurch ausgelöste…

Weiterlesen
Fotolia/Petair

Zweifel an der ökologischen Sinnhaftigkeit von Elektromobilen können schon diskutiert werden. Ein Faktencheck des Klima- und Energiefonds gemeinsam…

Weiterlesen
Fotolia

Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen und eine Basis für das soziale Zusammenleben. Daraus resultiert der Verkehr von Personen und Waren. Er…

Weiterlesen
Erwin Schuh

Technologieentwicklung und Digitalisierung tragen zur Lösung von Klimaproblemen bei. Warum das aber nicht reicht und es einen grundlegenden Wandel des…

Weiterlesen

AIT betreibt Spitzenforschung in Österreich.

Weiterlesen
ARA

Die ARA hat den „Circular Innovation Award“ ins Leben gerufen.

Weiterlesen
ARA

ARA und das Magazin „Umweltschutz“ hatten zum 21. Mal zum Preis „Beste/r Abfallberater/in“ des Jahres eingeladen.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten