Abfall & Recycling

Neu: ReWaste 4.0

Kompetenzzentrum entwickelt digitalisierte Abfallbehandlungsanlage, die aus Abfällen Rohstoffe der Zukunft herstellt.

Knapp fünf  Millionen Euro beträgt bei einer Laufzeit von vier Jahren die Investition, die dem neuen Kompetenzzentrum „ReWaste 4.0“, das im April seine Arbeit aufgenommen hat, zur Verfügung steht.  Ehrgeiziges Ziel ist die Entwicklung  einer ultramodernen Abfallbehandlungsanlage. Mit Hilfe von sensorbasierten, berührungslosen Sortiertechnologien, Robotik und digitaler Vernetzung sollen hochwertige Marktprodukte für das  nachfolgende Recycling produziert werden. 

„Die meisten bestehenden Abfallbehandlungsanlagen in Österreich sind auf dem Stand der 1990-Jahre, in der Zwischenzeit hat sich aber technologisch sehr viel getan“, so Univ. Prof. Dr. Roland  Pomberger, der Leiter des Lehrstuhls für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft (AVAW) der Montanuniversität Leoben, die für die Konsortilaführung des Projekts zuständig ist. Als zweiter wissenschaftlicher Partner ist das Institut für Wasser, Ressourcen, Umwelt (IWARU) der Fachhochschule Münster beteilig.  Dazu kommen, wie EUWID meldet, sieben Industriepartner, u.a. die IFE Aufbereitungstechnik, Komptech, Lafarge Zementwerke und Saubermacher. Die Industriepartner steuern mit 2,7 Millionen Euro gut die Hälfte der Kosten bei, Österreich und das Land Steiermark weitere rund zwei Millionen Euro, die wissenschaftlichen Partner rund 250.000 Euro.

Die neue moderne Abfallbehandlungsanlage soll nicht nur aus Abfällen Rohstoffe der Zukunft machen, sondern auch möglichst wenig Emissionen erzeugen und weitaus größere Abfallmengen als bisher verarbeiten. Generell steht der Menschen- und Umweltschutz im Vordergrund.


Grafik: Verlag Holzhausen GmbH

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die Zeitschrift "Umweltschutz" in unsere Wissenschafts- und Technologiezeitschrift "Austria…

Weiterlesen
Erwin Schuh

Die Photovoltaiktechnologie ist marktfähig geworden. Ein Gespräch mit dem PV-Experten Hubert Fechner über Solarzellenfoschung, Speichertechnologie –…

Weiterlesen
Christian August

Der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) ließ die Köpfe rauchen. Herausgekommen ist ein schlankes, aber umso gehaltvolleres…

Weiterlesen

Viele Menschen – auch Expertinnen und Experten – sehen den letzten Sommer als erlebbaren Beweis für die globale Erwärmung und die dadurch ausgelöste…

Weiterlesen
Fotolia/Petair

Zweifel an der ökologischen Sinnhaftigkeit von Elektromobilen können schon diskutiert werden. Ein Faktencheck des Klima- und Energiefonds gemeinsam…

Weiterlesen
Fotolia

Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen und eine Basis für das soziale Zusammenleben. Daraus resultiert der Verkehr von Personen und Waren. Er…

Weiterlesen
Erwin Schuh

Technologieentwicklung und Digitalisierung tragen zur Lösung von Klimaproblemen bei. Warum das aber nicht reicht und es einen grundlegenden Wandel des…

Weiterlesen

AIT betreibt Spitzenforschung in Österreich.

Weiterlesen
ARA

Die ARA hat den „Circular Innovation Award“ ins Leben gerufen.

Weiterlesen
ARA

ARA und das Magazin „Umweltschutz“ hatten zum 21. Mal zum Preis „Beste/r Abfallberater/in“ des Jahres eingeladen.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten