Digitalisierung

Mobiles Mini-Abgaslabor von AVL

Foto: AVL
Foto: AVL

Die neueste Entwicklung des weltweit tätigen Unternehmens ist für den Staatspreis Innovation nominiert

Abgasmessungen bei Pkws sind in letzter Zeit im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Mit einer tollen Innovation kann jetzt die AVL List GmbH (Graz) aufwarten: Mit der neuen Produktserie AVL M.O.V.E iS hat das Unternehmen eine komplette und maßgeschneiderte Systemlösung zum Testen von Abgasemissionen im realen Fahrbetrieb eingeführt.  Als Marktführer bei RDE Systemlösungen (RDE = Real Driving Emissions) stellt AVL mit M.O.V.E iS ein Messgerät vor, dass eine maximal gültige Testausbeute unter allen Testbedingungen verspricht. Das System ist einfach an einer Pkw-Anhängerkupplung zu installieren. Es dient zur Bestimmung der NO/NO2 und CO/CO2 Konzentrationen direkt am Ende des Abgasstranges von Diesel- und Benzinfahrzeugen, wobei eine sehr gute Vergleichbarkeit zum heutigen Prüfstandmess-Equipment erreicht wird.

AVL Messgeräte werden weltweit zur Reduktion von Emissionen, Verbrauch und der Verbrauchsoptimierung verwendet. Die Erkenntnisse aus diesen Bereichen waren die Basis für die Entwicklung von AVL M.O.V.E.

Derzeitige Messaufbauten im Versuchsfahrzeug setzen sich aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Messgeräten zusammen. Die Geräte sind weder an ein zentrales Erfassungssystem angebunden, noch lassen sich Messabläufe übergreifend automatisieren. AVL M.O.V.E System Control hat sich dieser Herausforderung gestellt und bietet eine robuste, kompakte,  fahrzeugtaugliche Integrationsplattform für Fahrzeugmesstechnik, die alle wichtigen Messgrößen zentral erfasst und von einer leistungsfähigen Daten-Nachverarbeitung (Tool AVL CONCERTOTM )  aufbereitet und dargestellt werden.

Das mobile Mini-Abgaslabor für Fahrzeug-Emissionsmessungen im realen Straßenbetrieb AVL M.O.V.E iS wurde übrigens für den Staatspreis Innovation nominiert, der am 28. März 2017 verliehen wird.


Grafik: Verlag Holzhausen GmbH

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die Zeitschrift "Umweltschutz" in unsere Wissenschafts- und Technologiezeitschrift "Austria…

Weiterlesen
Erwin Schuh

Die Photovoltaiktechnologie ist marktfähig geworden. Ein Gespräch mit dem PV-Experten Hubert Fechner über Solarzellenfoschung, Speichertechnologie –…

Weiterlesen
Christian August

Der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) ließ die Köpfe rauchen. Herausgekommen ist ein schlankes, aber umso gehaltvolleres…

Weiterlesen

Viele Menschen – auch Expertinnen und Experten – sehen den letzten Sommer als erlebbaren Beweis für die globale Erwärmung und die dadurch ausgelöste…

Weiterlesen
Fotolia/Petair

Zweifel an der ökologischen Sinnhaftigkeit von Elektromobilen können schon diskutiert werden. Ein Faktencheck des Klima- und Energiefonds gemeinsam…

Weiterlesen
Fotolia

Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen und eine Basis für das soziale Zusammenleben. Daraus resultiert der Verkehr von Personen und Waren. Er…

Weiterlesen
Erwin Schuh

Technologieentwicklung und Digitalisierung tragen zur Lösung von Klimaproblemen bei. Warum das aber nicht reicht und es einen grundlegenden Wandel des…

Weiterlesen

AIT betreibt Spitzenforschung in Österreich.

Weiterlesen
ARA

Die ARA hat den „Circular Innovation Award“ ins Leben gerufen.

Weiterlesen
ARA

ARA und das Magazin „Umweltschutz“ hatten zum 21. Mal zum Preis „Beste/r Abfallberater/in“ des Jahres eingeladen.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten