Digitalisierung

Veredeltes heimisches Leitungswasser

Foto: nuapua

Wer öfter verreist, weiß es umso mehr zu schätzen: Österreich ist mit hervorragendem Trinkwasser gesegnet. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern wird unser Trinkwasserbedarf zur Gänze aus geschütztem Grundwasservorkommen abgedeckt und dies in durchwegs ausgezeichneter Qualität. Leitungswasser ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel und unumstritten das gesunde Getränk Nummer 1.

Weltweit sind Angebot und Nachfrage von abgepacktem Wasser aber noch immer am Steigen – mit verheerenden Auswirkungen auf die Umwelt. Auch in Österreich wird viel Wasser in Plastikflaschen gekauft, obwohl es in hervorragender Qualität aus dem Wasserhahn kommt und noch dazu mit 0,1 – 0,2 Cent pro Liter sehr günstig ist. Wer normales Leitungswasser auch unterwegs praktisch und einfach mit dem Geschmack von Kräutern und Früchten aufpeppen möchte, dem sei nun nuapua ans Herz gelegt. Es handelt sich hier um völlig neue Trinkflaschen mit Geschmackskapseln „made in Austria“. Die sogenannte Flavorkapsel wird dabei in den patentierten Verschluss gelegt und direkt beim Trinken aktiviert. Neben der langlebigen Designerflasche aus hochwertigem TritanTM für unterwegs gibt es auch eine mundgeblasene Glaskaraffe für zu Hause oder das Büro.

Geschmack ohne Kalorien

Im Unterschied zu Softdrinks (mit oft mehr als 5 Würfelzucker pro Glas!) ist nuapua völlig ohne Kalorien. Die Flavors kommen außerdem zur Gänze ohne Konservierungs- und Farbstoffe aus.

Für Nachschub befindet sich ein praktisches Kapseldepot auf der Unterseite der Trinkflasche für unterwegs. Unter den Geschmacksrichtungen gibt es Fruchtiges wie Mango-Orange oder auch Originelles wie Karamell-Vanille.

Der Umweltgedanke

nuapua ist nicht nur ein gut aussehender Begleiter, sondern hilft auch die enormen Massen Plastikmüll, verursacht durch Einwegtrinkflaschen, zu vermeiden. Als Vergleichswert: bei der 0,5 Liter nuapua-Trinkflasche fallen bis zu 98% weniger Verpackungsmüll an, als bei Einweg-

PET-Flaschen der gleichen Größe. Dank der Verwendung eigener Trinkwasserressourcen können darüber hinaus sogar 99 % des Transportgewichtes gegenüber fertig gemischten Getränken eingespart werden. „Wasser sollte nicht als Handelsgut tausende von Kilometer transportiert werden, sondern jeweils regional in bester Qualität zur Verfügung stehen, und in Österreich ist das möglich. Wir möchten mit unseren Geschmäckern für Abwechslung im Trinkalltag sorgen.“, erklärt nuapua-Geschäftsführerin Petra Haudum.

Zu bestellen ist das Trinksystem auf www.nuapua.com. 


Die Photovoltaiktechnologie ist marktfähig geworden. Ein Gespräch mit dem PV-Experten Hubert Fechner über Solarzellenfoschung, Speichertechnologie –...

Weiterlesen

Der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) ließ die Köpfe rauchen. Herausgekommen ist ein schlankes, aber umso gehaltvolleres...

Weiterlesen

Viele Menschen – auch Expertinnen und Experten – sehen den letzten Sommer als erlebbaren Beweis für die globale Erwärmung und die dadurch ausgelöste...

Weiterlesen

Zweifel an der ökologischen Sinnhaftigkeit von Elektromobilen können schon diskutiert werden. Ein Faktencheck des Klima- und Energiefonds gemeinsam...

Weiterlesen

Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen und eine Basis für das soziale Zusammenleben. Daraus resultiert der Verkehr von Personen und Waren. Er...

Weiterlesen

Technologieentwicklung und Digitalisierung tragen zur Lösung von Klimaproblemen bei. Warum das aber nicht reicht und es einen grundlegenden Wandel des...

Weiterlesen

AIT betreibt Spitzenforschung in Österreich.

Weiterlesen

Die ARA hat den „Circular Innovation Award“ ins Leben gerufen.

Weiterlesen

ARA und das Magazin „Umweltschutz“ hatten zum 21. Mal zum Preis „Beste/r Abfallberater/in“ des Jahres eingeladen.

Weiterlesen

Mit 18 voll besetzten Hallen und einer riesigen Freifläche war die IFAT eine bedeutende Präsentationsmöglichkeit für österreichische...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten