Umwelttechnologie

Staatspreis Umwelttechnologie

David Alexander
Den Staatspreis 2015 gab es für das Plus-Energie-Hochhaus der TU Wien am Getreidemarkt.
David Alexander

Bei der Envietech 2018 in Graz werden österreichische Spitzenleistungen in der Umwelttechnologie prämiert.

Innovationen. Die Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) sowie für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) haben die höchste Auszeichnung für die österreichische Umwelttechnologiebranche, den „Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie 2018“ ausgelobt.

Am 30. Oktober 2018 werden bei der Staatspreis-Gala im Mumuth in Graz herausragende Umweltleistungen und -innovationen von österreichischen Unternehmen und Organisationen für den Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz ausgezeichnet. Der Staatspreis Umwelt- und Energietechnologien 2018 wird in zwei Kategorien vergeben: „Umwelt, Klima und Energie“ (BMNT) und „Forschung und Innovation“
(bmvit). Darüber hinaus vergibt Bundesministerin Köstinger den Sonderpreis „Ressourceneffizienz“.
Hochkarätig besetzte Jurys mit ExpertInnen im Bereich Umwelt- und Energietechnologie werden die Nominierungen und PreisträgerInnen ermitteln. Die Ausschreibungsunterlagen sind im Internet unter www.ecotechnology.at verfügbar. Die Einreichfrist endet am 5. September 2018.

www.bmnt.at, www.bmvit.at


ARA und das Magazin „Umweltschutz“ hatten zum 21. Mal zum Preis „Beste/r Abfallberater/in“ des Jahres eingeladen.

Weiterlesen

Mit 18 voll besetzten Hallen und einer riesigen Freifläche war die IFAT eine bedeutende Präsentationsmöglichkeit für österreichische...

Weiterlesen

Smarte Stadtentwicklung. Mit der Smart-Cities-Initiative ebnet der Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr,...

Weiterlesen

Geschäft und Kunden verändern sich rasend schnell. Wenn man Schritt halten möchte, benötigt man ein Cloud-System für die Planung der...

Weiterlesen

AIT betreibt Spitzenforschung in Österreich.

Weiterlesen

Die ARA hat den „Circular Innovation Award“ ins Leben gerufen.

Weiterlesen

Fünf Tage lang drehte sich in 18 Hallen auf der weltweit größten Umwelttechnologiemesse IFAT in München alles um die Themen Wasser-, Abwasser-,...

Weiterlesen

Das Steuermodul „falconic“ von der Pöttinger Entsorgungstechnik macht es mit einer SIM-Karte und Webinterface möglich, alle Abläufe für den...

Weiterlesen

Rädler Umwelttechnik hat die Chance ergriffen, sich mit dem gemeinsamen Austria-Stand auf der IFAT international ins Rampenlicht zu stellen. Mit der...

Weiterlesen

Die IFAT ist die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. Mit neuem Konzept und noch größer öffnet sie ab 14. Mai wieder...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten