Klima & Energie

Smart Cities Days – Städte der Zukunft

Klima- und Energiefonds/APA-Fotoservice/Rastegar
V. l.: Hans-Günther Schwarz (bmvit) und Theresia Vogel (Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds).
Klima- und Energiefonds/APA-Fotoservice/Rastegar

Smarte Stadtentwicklung. Mit der Smart-Cities-Initiative ebnet der Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) den Weg zur nachhaltigen Stadtentwicklung. Lösungen für die sinnvolle Integration neuer Technologien in Klein- und Großstädte standen nun im Mittelpunkt der „Smart Cities Days“ am 28. Februar im Rahmen der „Urban Future Global Conference“.

Seit dem Start der Smart-Cities-Initiative im Jahr 2010 hat der Klima- und Energiefonds 106 Einzelprojekte mit insgesamt 45,2 Millionen Euro unterstützt. Mittlerweile sind 35 österreichische Städte und sechs urbane Regionen Teil der Initiative, insgesamt werden 111 Stadtprojekte und Begleitmaßnahmen gefördert.
Erfolgsprojekte. Beispielgebende Erfolgsprojekte gibt es in ganz Österreich, genannt wurden die innovative Grün- und Freiraumgestaltung in St. Pölten, ein Energieautonomie-Projekt der Tiroler Stadt Wörgl und das steirische Leibnitz, das trotz rasantem Wachstum ein partizipatives Konzept für Bereiche wie Energie- und Verkehrsplanung, Innenstadt­entwicklung, Grünraum und Wirtschaft umsetzt.
www.klimafonds.gv.at


ARA und das Magazin „Umweltschutz“ hatten zum 21. Mal zum Preis „Beste/r Abfallberater/in“ des Jahres eingeladen.

Weiterlesen

Mit 18 voll besetzten Hallen und einer riesigen Freifläche war die IFAT eine bedeutende Präsentationsmöglichkeit für österreichische...

Weiterlesen

Geschäft und Kunden verändern sich rasend schnell. Wenn man Schritt halten möchte, benötigt man ein Cloud-System für die Planung der...

Weiterlesen

AIT betreibt Spitzenforschung in Österreich.

Weiterlesen

Die ARA hat den „Circular Innovation Award“ ins Leben gerufen.

Weiterlesen

Fünf Tage lang drehte sich in 18 Hallen auf der weltweit größten Umwelttechnologiemesse IFAT in München alles um die Themen Wasser-, Abwasser-,...

Weiterlesen

Das Steuermodul „falconic“ von der Pöttinger Entsorgungstechnik macht es mit einer SIM-Karte und Webinterface möglich, alle Abläufe für den...

Weiterlesen

Rädler Umwelttechnik hat die Chance ergriffen, sich mit dem gemeinsamen Austria-Stand auf der IFAT international ins Rampenlicht zu stellen. Mit der...

Weiterlesen

Die IFAT ist die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. Mit neuem Konzept und noch größer öffnet sie ab 14. Mai wieder...

Weiterlesen

Der Trend zur Urbanisierung ist ein weltweiter – die Metropolen wachsen, neue entstehen. Die Menschheit braucht Antworten, wie das städtische Leben...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten