Klima & Energie
V.l.n.r. Katharina Swoboda, Leiterin der Siemens Unternehmenskommunikation, Alois Stöger, Bundesminister BMVIT und Theresia Vogel, GF Klima- und Energiefonds und SchülerInnen bei der Kinder Energie- und Umweltwoche in der Siemens City. Foto: Klima- und Energiefonds/APA-Fotoservice/Preiss

Energie muss bunter werden!

Technologieminister Stöger eröffnet Kinder Energie- und Umweltwoche.

„Energie muss bunter werden!“ So lautet das Motto der heute startenden Kinder Energie –und Umweltwoche. Wie genau und ob das funktionieren kann, erforschen 1.500 Kinder zwischen 8 und 14 Jahren in 48 Workshops zu Themen rund um Energie, Innovation und Umweltschutz. Technologieminister Alois Stöger hat die jungen Forscherinnen und Forscher heute besucht und die Aktionswoche eröffnet:

„Kinder sind unsere Zukunft. Der achtsame Umgang mit Energie und das Bewusstsein für unsere Umwelt können hier wunderbar spielerisch erlernt werden“, zeigt sich Technologieminister Stöger von den Workshops begeistert.

Gemeinsam mit der Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds, Theresia Vogel, und Katharina Swoboda, Leiterin der Siemens Unternehmenskommunikation, hat Bundesminister Alois Stöger zwei Workshops besucht: „Spaß voraus! Die große Klimansky-Show. Lerne die Zusammenhänge von Kohlendioxid“ – einen Workshop der MA 20 Energieplanung Wien, geleitet von Andreas Ulbrich. „Ganz leicht und fest wie Stahl - Carbonfasern und Kunststoffe erleichtern uns das Leben“. Unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ralf Schledjewski lernen die Kinder anhand von Versuchen, wie Verbundstoffe verwendet und zusammengesetzt werden.

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und der Klima- und Energiefonds sind bereits seit vier Jahren Partner der Veranstaltung. Siemens Österreich ist zum dritten Mal Partner und Gastgeber der Kinder Energie- und Umweltwoche. Noch sind Restplätze für Freitag, 14.11.2014, für Schulklassen verfügbar. Alle Infos unter: www.kinderenergiewoche.at


Die Photovoltaiktechnologie ist marktfähig geworden. Ein Gespräch mit dem PV-Experten Hubert Fechner über Solarzellenfoschung, Speichertechnologie –...

Weiterlesen

Der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) ließ die Köpfe rauchen. Herausgekommen ist ein schlankes, aber umso gehaltvolleres...

Weiterlesen

Viele Menschen – auch Expertinnen und Experten – sehen den letzten Sommer als erlebbaren Beweis für die globale Erwärmung und die dadurch ausgelöste...

Weiterlesen

Zweifel an der ökologischen Sinnhaftigkeit von Elektromobilen können schon diskutiert werden. Ein Faktencheck des Klima- und Energiefonds gemeinsam...

Weiterlesen

Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen und eine Basis für das soziale Zusammenleben. Daraus resultiert der Verkehr von Personen und Waren. Er...

Weiterlesen

Technologieentwicklung und Digitalisierung tragen zur Lösung von Klimaproblemen bei. Warum das aber nicht reicht und es einen grundlegenden Wandel des...

Weiterlesen

AIT betreibt Spitzenforschung in Österreich.

Weiterlesen

Die ARA hat den „Circular Innovation Award“ ins Leben gerufen.

Weiterlesen

ARA und das Magazin „Umweltschutz“ hatten zum 21. Mal zum Preis „Beste/r Abfallberater/in“ des Jahres eingeladen.

Weiterlesen

Mit 18 voll besetzten Hallen und einer riesigen Freifläche war die IFAT eine bedeutende Präsentationsmöglichkeit für österreichische...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten