Abfall & Recycling

Altpapier wichtigster Rohstoff

Foto: ARA

Ohne Altpapier läuft nichts: Im Jahr 2014 verbrauchten die europäischen Papierfabriken 47,5 Millionen Tonnen, was einem Anteil von 45,7 Prozent am gesamten Rohstoffverbrauch entspricht. Das geht aus den „Key Statistics 2014“ hervor, die der Verband europäischer Papierfabriken (CEPI) jetzt veröffentlicht hat.

 

Den größten Anteil am eingesetzten Altpapier haben mit 46,7 Prozent Wellpappen und krafthaltige Sorten, gefolgt von Deinkingware mit 23,6 Prozent. Betrachtet man die Produkte, bei deren Produktion Altpapier zum Einsatz kommt, stehen die Verpackungspapiere mit 32,2 Millionen Tonnen bzw. 67,6 Prozent an erster Stelle. Mehr als zwei Drittel allen Altpapiers in Europa wird also zur Herstellung von Verpackungspapieren verwendet. In die Produktion grafischer Papiere flossen 10,9 Millionen Tonnen oder 22,9 Prozent, während für die Produktion von Haushalts- und Hygienepapieren 2,9 Millionen Tonnen oder 6,1 Prozent und für sonstige Papiere 1,6 Millionen Tonnen oder 3,4 Prozent Altpapier verbraucht wurden.

Die Altpapierexporte in Länder außerhalb des Gebiets der CEPI-Mitgliedsstaaten haben sich seit der Jahrtausendwende deutlich erhöht. Hauptabnahmeregion blieb dabei Asien. Belief sich im Jahr 2000 die gesamte Exportmenge auf 3,8 Millionen Tonnen und der Asienexport auf 2,9 Millionen Tonnen, stiegen diese Mengen im Jahr 2014 auf 9,6 Millionen Tonnen bzw. 9,0 Millionen Tonnen.


Grafik: Verlag Holzhausen GmbH

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die Zeitschrift "Umweltschutz" in unsere Wissenschafts- und Technologiezeitschrift "Austria…

Weiterlesen
Erwin Schuh

Die Photovoltaiktechnologie ist marktfähig geworden. Ein Gespräch mit dem PV-Experten Hubert Fechner über Solarzellenfoschung, Speichertechnologie –…

Weiterlesen
Christian August

Der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) ließ die Köpfe rauchen. Herausgekommen ist ein schlankes, aber umso gehaltvolleres…

Weiterlesen

Viele Menschen – auch Expertinnen und Experten – sehen den letzten Sommer als erlebbaren Beweis für die globale Erwärmung und die dadurch ausgelöste…

Weiterlesen
Fotolia/Petair

Zweifel an der ökologischen Sinnhaftigkeit von Elektromobilen können schon diskutiert werden. Ein Faktencheck des Klima- und Energiefonds gemeinsam…

Weiterlesen
Fotolia

Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen und eine Basis für das soziale Zusammenleben. Daraus resultiert der Verkehr von Personen und Waren. Er…

Weiterlesen
Erwin Schuh

Technologieentwicklung und Digitalisierung tragen zur Lösung von Klimaproblemen bei. Warum das aber nicht reicht und es einen grundlegenden Wandel des…

Weiterlesen

AIT betreibt Spitzenforschung in Österreich.

Weiterlesen
ARA

Die ARA hat den „Circular Innovation Award“ ins Leben gerufen.

Weiterlesen
ARA

ARA und das Magazin „Umweltschutz“ hatten zum 21. Mal zum Preis „Beste/r Abfallberater/in“ des Jahres eingeladen.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Termine

Oberösterreichischer Umweltkongress 2019: BauCOOLtour - Urbane Streifzüge in Zeiten des Klimawandels

Datum: 23. September 2019 bis 24. September 2019
Ort: Anton Bruckner Privatuniversität, Hagenstraße 57, 4040 Linz

Mehr Termine