Abfall & Recycling

Vetropack mit schwierigem Geschäftsjahr

Foto: Vetropack
Foto: Vetropack

2016 erweist sich als sehr anspruchsvolles Jahr für Vetropack Austria. Die fehlende Marktdynamik und Wetterkapriolen führten zu einem Rückgang des Absatzes und der Nettoerlöse (Nettoumsatz) aus Lieferungen und Leistungen.

Vetropack Austria, ein Unternehmen der Vetropack-Gruppe und Österreichs führender Verpackungsglashersteller, erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 Nettoerlöse von € 172 Mio. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Rückgang von 5 %. Der Absatz lag mit 1,539 Milliarden Glasverpackungen ebenfalls um 5 % unter dem Rekordwert von 2015. 

Rückläufige Tendenz im Inlands- und Exportgeschäft 

In fast allen Produktbereichen fehlte die für ein positives Wachstum notwendige Marktdynamik. Zudem bedingte der Frost im Mai Ausfälle in der österreichischen Weinernte und das schlechte Wetter zu Beginn des Sommers verringerte die Nachfrage in den übrigen Getränkebereichen. Aufgrund einer Wannenreparatur standen reduzierte Produktionskapazitäten zur Verfügung. Ein Stromausfall im Werk Kremsmünster führte darüber hinaus zu vorübergehenden Produktionsausfällen. All diese Faktoren wirkten sich negativ auf Inlandsgeschäft und Exportmärkte aus. 

Investitionen 

In den Glaswerken in Pöchlarn und Kremsmünster wurden 2016 bedeutende Investitionen getätigt. Die Schwerpunkte bildeten der Neubau der Weißglaswanne im Werk Pöchlarn und die Errichtung eines Ausbildungszentrums für die gesamte Vetropack-Gruppe. Weiters wurden die Modernisierung der Produktionsanlagen und die Verbesserung der Prüfeinrichtungen vorangetrieben. 

Auch 2017 wird Vetropack Austria in die beiden österreichischen Standorte investieren. Der Fokus liegt dabei auf den vorbereitenden Maßnahmen für den Neubau der Weißglaswanne in Kremsmünster sowie der Modernisierung der dazugehörenden Infrastruktur. Diese Investitionen sichern langfristig die Arbeitsplätze der 686 Mitarbeitenden bei Vetropack Austria. 

Im Geschäftsjahr 2016 erzielte die Vetropack-Gruppe Nettoerlöse (Nettoumsatz) aus Lieferungen und Leistungen von CHF 601,7 Mio. (2015: 557,0 Mio.), 8 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Absatz stieg um 4,9 Prozent auf 4,87 Mia. Stück Verpackungsglas (2015: 4,64 Mia. Stück). Die Steigerungen gehen auf die jüngste Tochtergesellschaft Vetropack Italia s.r.l. zurück, die 2016 erstmals für ein ganzes Jahr konsolidiert wurde. 

Zur Vetropack-Gruppe gehören Tochtergesellschaften in der Schweiz, in Österreich, Tschechien, in der Slowakei, in Kroatien, in der Ukraine und in Italien. 


Um das Marktpotential in Österreich und das hohe internationale Interesse für MobiGas gezielt zu nutzen, hat Klaus Pöttinger sein MobiGas...

Weiterlesen

Die 37-jährige gebürtige Oberösterreicherin Mag.a Hanna Simons ist seit 1. Juni stellvertretende Geschäftsführerin des WWF Österreich und zugleich...

Weiterlesen

Seit Gründung der ARA im Jahr 1993 sind die AbfallberaterInnen im Einsatz für unsere Umwelt, seit 20 Jahren werden sie von der ARA gemeinsam mit dem...

Weiterlesen

Der Klima- und Energiefonds blickt an seinem zehnten Geburtstag auf insgesamt 110.000 geförderte Projekte zurück. Dafür haben Umweltministerium und...

Weiterlesen

Die Havarie der Costa Concordia gehörte zu den schlimmsten Katastrophen der zivilen Schifffahrt in den letzten Jahrzehnten. Millionen Menschen...

Weiterlesen

Kompetenzzentrum entwickelt digitalisierte Abfallbehandlungsanlage, die aus Abfällen Rohstoffe der Zukunft herstellt.

Weiterlesen

Bundesminister Andrä Rupprechter unterzeichnete gemeinsam mit den führenden österreichischen Handelsunternehmen Hofer, Lidl Österreich, MPreis, der...

Weiterlesen

Austria Glas Recycling: 235.700 Tonnen Altglas in 2016 gesammelt.

Weiterlesen

Daten über Anbauflächen aus dem Weltraum verbessern das Risikomanagement.

 

 

Weiterlesen

Die heimischen Neuzulassungen für E-Fahrzeuge haben sich von 2014 bis 2016 jährlich verdoppelt. Im Vorjahr katapultierte sich Österreich mit 3.826...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten