Abfall & Recycling

High-tech für Presscontainer

Pöttinger
Pöttinger stellt das System falconic bei der IFAT 2018 in München vor: Halle A5, Stand 315/414.
Pöttinger

Das Steuermodul „falconic“ von der Pöttinger Entsorgungstechnik macht es mit einer SIM-Karte und Webinterface möglich, alle Abläufe für den Containerpool eines Unternehmens zu steuern – von der Entleerung bis zur Wartung. Das senkt die Kosten.


Durch die Integration des Moduls in die Presscontainer können sämtliche Informationen aller relevanten Maschinenfunktionen gewonnen und zur Optimierung von Logistik und Disposition verwendet werden. Unternehmen mit gemischtem Maschinenpark können dieses Tool ebenso nutzen, denn es kann auch in Fremdfabrikate eingebaut werden.
Die falconic-Steuerung bietet wesentliche Vorteile durch die Kommunikation mit dem Presscontainer: Automatische Erkennung und Anpassung der Drehrichtung, Füllstandserkennung und modernster Standard in Sicherheitstechnik sind die Basics.

Tracking schafft Überblick. Mit einer SIM-Karte kombiniert, bietet das System viele weitere Möglichkeiten: Mittels GPS Tracking und Visualisierung der Containerstandorte auf der falconic Website hat der Kunde einen Überblick über seinen Containerpool und kann damit Disposition und Transportwege optimieren. Mittels Login und Passwort kann der Kunde seine Daten abrufen. Die automatische Füllstandsmeldung des Presscontainers ersetzt den Meldebedarf durch den Bediener. Damit werden Abholungen frühzeitig geplant und Reaktionszeiten verkürzt. Mit falconic können die Container im Webinterface durch Echtzeitinformationen über den Containerstatus optimal verwaltet werden. Die Container werden bestmöglich ausgelastet und Logistik- sowie Wartungskosten reduziert.
Per Email oder SMS wird der Disponent über Füllstand, Standort sowie eventuelle Störmeldungen der Maschine informiert. Zu welchem Zeitpunkt die Statusmeldungen erfolgen, ist frei wählbar.
Für den jeweiligen Maschinenstandort können verschiedene Einstellungen gespeichert werden wie Materialart, Pressenstellung oder Anzahl der Hübe. Bei einem Containertausch übernimmt der ausgewechselte Container – sofern er mit falconic ausgestattet ist – automatisch die Daten vom Aufstellungsort. Zusätzlich können für sämtliche maschinenbezogene Daten Statistiken erstellt werden, wie zum Beispiel für die Anzahl der Entleerungen, Startvorgänge uvm.

Anbindung an bestehende Systeme. Das System kann an bereits bestehende Disponierungs- und Abrechnungssysteme angebunden werden, womit die Verwaltung von Maschinen und Transportfahrzeugen gemeinsam erfolgen kann. Benutzerdefinierte Zugangsberechtigungen zur falconic Website und auch Containerzugangskontrollen können mit falconic einfach realisiert werden.
Alles aus einer Hand. Pöttinger Entsorgungstechnik hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Online-Datenverwaltungsprogamme durch den Einsatz von WIP. Dieses wird beim Multipress ECO eingesetzt, dem Ident-Wiegesystem, das die verursachergerechte Abrechnung der Entsorgungskosten für Restmüll ermöglicht und für Kommunen und Städte flächendeckende Gesamtlösungen bietet. Falconic ersetzt in weiterer Folge das WIP. Damit erhält der Kunde stets ein komplettes System von der Maschine bis zum Webinterface und weitere Servicedienstleistungen.


Smarte Stadtentwicklung. Mit der Smart-Cities-Initiative ebnet der Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr,...

Weiterlesen

Der Publikumsansturm zur IFAT 2018 hielt am dritten Tag an. Merkbar war im Vergleich zu früheren Messen die deutlich höhere internationale...

Weiterlesen

Auch am zweiten Tag war auf der weltweit größten Messe für Abfall- und Recyclingtechnik IFAT was los. Christian August ist vor Ort.

Weiterlesen

Am 14. Mai startete die weltweit größte Messe für Abfall- und Recyclingtechnik IFAT. Mit 18 voll besetzten Hallen und einer riesigen Freifläche – für...

Weiterlesen

Rädler Umwelttechnik hat die Chance ergriffen, sich mit dem gemeinsamen Austria-Stand auf der IFAT international ins Rampenlicht zu stellen. Mit der...

Weiterlesen

Die IFAT ist die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. Mit neuem Konzept und noch größer öffnet sie ab 14. Mai wieder...

Weiterlesen

Der Trend zur Urbanisierung ist ein weltweiter – die Metropolen wachsen, neue entstehen. Die Menschheit braucht Antworten, wie das städtische Leben...

Weiterlesen

Quer durch Österreich. Bis Ende 2018 soll es alle 100 Kilometer Ladestationen für Elektrofahrzeuge geben. Das macht längere Reisen mit reinen E-Autos...

Weiterlesen

Der Fokus eines dreijährigen Projekts des Klima- und Energiefonds liegt auf Entwicklung von nachhaltigen Investment- und Geschäftsmodellen für eine...

Weiterlesen

Bei der Envietech 2018 in Graz werden österreichische Spitzenleistungen in der Umwelttechnologie prämiert.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten