Markt & Menschen

Grüner Putzfimmel

Foto: Merkur
Foto: Merkur

Merkur launcht neue Nachhaltigkeitsmarke „Merkur Immer grün“.

Mit reinem Gewissen putzen: Das geht ab sofort mit der neuen Merkur Eigenmarke „Immer grün“. Die umweltfreundlichen Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel sind vegan, werden ressourcenschonend und tierversuchsfrei hergestellt und befolgen strenge Qualitätskriterien. Auch Toilettenpapier, Küchenrollen und Taschentücher sind im grünen Produktsortiment erhältlich.

Nicht nur bei Lebensmitteln, auch beim Putzen wächst das Bewusstsein und Interesse der österreichischen Bevölkerung für ökologische und nachhaltige Produkte kontinuierlich. So konnte innerhalb der letzten drei Jahre der Umsatz bei Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln im Handel gesteigert, als auch ein Zuwachs des Sortimentsanteils nachhaltiger Produkte beobachtet werden. Mit der Einführung der neuen „Immer grün“-Linie reagiert der Lebensmittelhändler auf diesen Trend. „Merkur nimmt die Verantwortung gegenüber der Umwelt sehr ernst und lebt Nachhaltigkeit als wichtigen Bestandteil der Unternehmenskultur. Durch regionale Partnerschaften, ein breites Angebot an Bio-Lebensmitteln, die Kennzeichnung mit heimischen und internationalen Qualitätssiegeln sowie durch Produktinnovationen wie ‚Immer grün‘ helfen wir unseren Kundinnen und Kunden beim nachhaltigen Einkauf,“ so Merkur Vorstandsvorsitzende Kerstin Neumayer.


Bereits zum neunten Mal wurde heuer der Staatspreis Mobilität als höchste Auszeichnung des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie...

Weiterlesen

Ein Kompetenzzentrum, das Unternehmen und Organisationen dabei begleitet, zukunftsfähig zu werden: Das Österreichische Zentrum für Nachhaltigkeit ist...

Weiterlesen

Die etwa 80 Gäste der envietech 2017 erlebten Fachvorträge und eine Diskussion auf höchstem Niveau.

Weiterlesen

Faktencheck Energiewende. Der Erfolg der erneuerbaren Energien, die Dezentralisierung, die aufstrebende Elektromobilität und die Digitalisierung...

Weiterlesen

Das sind die Gewinnerinnen des Hans Roth Umweltpreises für Österreich: Andrea Winterstetter (TU Wien) mit der Dissertation „Mines of Tomorrow –...

Weiterlesen

Die Sieger des Wettbewerbs greenstart stehen fest: aus 47 Einreichungen wählte die Jury die Projekte „2-Kammern Organismenwanderhilfe“, „E²T –...

Weiterlesen

Vorbildgemeinde. „Gaschurn-Partenen ist in Sachen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz nicht zu bremsen“, sagt Bürgermeister Martin Netzer. Er ist als...

Weiterlesen

Klimaschutz ist ein globales Problem – auch wenn manche es nicht glauben wollen. Umso wichtiger ist (oder wäre) ein überregional koordiniertes...

Weiterlesen

Junge Wissenschafter für Umweltschutz: Saubermacher Unterstützt Forschung.

Weiterlesen

Verkehrsministerium, Umweltministerium sowie Automobil- und Zweiradimporteure fördern Kauf von E-Fahrzeugen mit bis zu 4.000 Euro. Die Zahlen zeigen:...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten