Daphne

Daphne Umwelttechnologiepreis 2015

Zum ersten Mal wird heuer als Novum der „Daphne Umwelttechnologie-Sonderpreis" im Rahmen der Staatspreisverleihung vergeben, und zwar für das Lebenswerk eines Unternehmens, einer Institution und/oder einer Person.

Der „Daphne Umwelttechnologiepreis“ ist ein renommierter Umwelt-Award, der bereits seit 30 Jahren verliehen wird und heuer einen runden Geburtstag feiert. Als Träger fungieren das Magazin „Umweltschutz“ und der Bohmann-Verlag.

Sonderedition. Kooperationspartner der heurigen Sonderedition „Daphne Umwelttechnologie-Sonderpreis" (Ausgabe 5)  sind das BM für ein lebenswertes Österreich, BM für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, das BM für Verkehr, Innovation und Technologie, die ÖGUT sowie die WKO. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Gala am 16.10. in Wien statt. Info- und Bewerbungsunterlagen kann man bei der ÖGUT unter www.oegut.at anfordern.

Bei der diesjährigen Staatspreisverleihung kann man sich nicht wie üblich bewerben, sondern der Daphne Sonderpreis wird für ein Lebenswerk von einer 20-köpfigen Expertenkommission in einem zweistufigen Verfahren ausgewählt. Zusätzlich gibt es natürlich auch die Daphne Trophäe in Platin (für das Lebenswerk). Ausgewählt können ausschließlich Initiativen, Projekte, Personen werden, die in früheren Jahren bereits bei der Daphne eingereicht haben.

Sponsoring. Falls Sie Sponsor-Partner beim Staatspreis werden wollen, so haben wir ein schlüssiges Sponsorkonzept geschnürt. Kontaktieren Sie Eberhard Fuchs (e.fuchs@bohmann.at) oder Markus Prikowitsch unter m.prikowitsch@remove-this.bohmann.at, Telefon +43 (1) 740 95 – 438 und fordern Sie Unterlagen an.


Smarte Stadtentwicklung. Mit der Smart-Cities-Initiative ebnet der Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr,...

Weiterlesen

Der Publikumsansturm zur IFAT 2018 hielt am dritten Tag an. Merkbar war im Vergleich zu früheren Messen die deutlich höhere internationale...

Weiterlesen

Auch am zweiten Tag war auf der weltweit größten Messe für Abfall- und Recyclingtechnik IFAT was los. Christian August ist vor Ort.

Weiterlesen

Am 14. Mai startete die weltweit größte Messe für Abfall- und Recyclingtechnik IFAT. Mit 18 voll besetzten Hallen und einer riesigen Freifläche – für...

Weiterlesen

Das Steuermodul „falconic“ von der Pöttinger Entsorgungstechnik macht es mit einer SIM-Karte und Webinterface möglich, alle Abläufe für den...

Weiterlesen

Rädler Umwelttechnik hat die Chance ergriffen, sich mit dem gemeinsamen Austria-Stand auf der IFAT international ins Rampenlicht zu stellen. Mit der...

Weiterlesen

Die IFAT ist die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. Mit neuem Konzept und noch größer öffnet sie ab 14. Mai wieder...

Weiterlesen

Der Trend zur Urbanisierung ist ein weltweiter – die Metropolen wachsen, neue entstehen. Die Menschheit braucht Antworten, wie das städtische Leben...

Weiterlesen

Quer durch Österreich. Bis Ende 2018 soll es alle 100 Kilometer Ladestationen für Elektrofahrzeuge geben. Das macht längere Reisen mit reinen E-Autos...

Weiterlesen

Der Fokus eines dreijährigen Projekts des Klima- und Energiefonds liegt auf Entwicklung von nachhaltigen Investment- und Geschäftsmodellen für eine...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das österreichische Fachmagazin für Umweltschutz kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten